Warum dieser Blog „Mütter ohne Rechte“?

Mütter haben nach wie vor alle Pflichten, aber die Rechte sollen ihnen von angeblich entrechteten Vätern nun wieder streitig gemacht werden. Medien, aber auch PolitikerInnen, stehen im Dauerfeuer einer kleinen Minderheit von rabiaten Väterrechtlern, die mit der Emanzipation und Selbständigkeit von Frauen und Müttern nicht klar zu kommen scheinen… Und in den öffentlichen Denunziationen durch Väterrechtler und Maskulisten kommen die betroffenen Frauen niemals zu Wort.

Dieser Blog soll primär österreichisches Recht zum Inhalt haben und den Müttern  ohne Rechte eine Stimme geben: konkrete Fallgeschichten und aktuelle Informationen werden hier veröffentlicht. Die Beiträge werden redigiert, weil wir den Frauen und Müttern, die sich gegen machthungrige, oftmals zahlungsunwillige und streitlustige Väter wehren müssen, hier einen Raum für ihre Geschichten geben wollen.

Mit der Facebookgruppe „Mütter ohne Rechte“ sind wir nicht ident und auch nicht vernetzt!

Frauen und Mütter und – solidarische – Männer, nehmt euch diesen Raum!

5 Responses to Warum dieser Blog „Mütter ohne Rechte“?

Schreibe einen Kommentar