Ich bin alleinerziehend…

Eigentlich geht eine ja davon aus, dass sich in den vielen Jahren seit den Familienrechtsreformen in Deutschland und Österreich in den 70ern etwas geändert haben könnte. Frauen lassen sich nun mal scheiden, sind auch samt Kindern nicht mehr einem Ehemann oder Ernährer ausgeliefert. In vielen Fällen wird von ihnen sogar erwartet, sich von einem Gewalttäter zu trennen…
Trotzdem – so scheint es – ist nur eine arme Witwe eine gute Alleinerzieherin. Alle andren werden schon wieder in ein Eck als quasi „Täterinnen“ und „Verräterinnen“ und „Versagerinnen“ gestellt. Die vaterlose Gesellschaft liefern wieder mal nicht die Väter, sondern die Alleinerzieherinnen. Und da ist es auch nur gerecht, wenn sie zusätzlich noch in Armut leben müssen?
Dieser Artikel auf dem Blog der Störenfriedas ist ein beachtlicher Überblick über das ganz reale mit Diskriminierung und Schikanen durchzogene Dasein von Frauen, die ihr Kind/ihre Kinder alleine aufziehen.. Die Autorin, Eva Yvory ist sehr gründlich in ihrer Analyse. Aber lest selbst:

Ich bin alleinerziehend

Posted in Alleinerzieherinnen, Öffentlichkeit, Familienrecht, Frauenpolitik, General, Gewaltkultur, Kinder, Kindeswohl, strukturelle Gewalt gegen Frauen, Väter, Väterrechtler | Tagged , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

OMA-REVOLTE? Okay, aber NICHT VON RECHTS!!

NACHTRAG UND ÜBERLEGUNGEN AUFGRUND AKTUELLER ENTHÜLLUNGEN ÜBER GERTRAUD BURTSCHER’S VERGANGENHEIT ALS RECHTSEXTREME AKTIVISTIN:
Siehe hiezu auch Wiener Zeitung vom 1. September 2017

Frau Burtscher punktet in allen Medien, obwohl eine Vernetzung zu anderen – eher links angesiedelten – Frauenprojekten/Fraueninitiativen ihrerseits nicht gewünscht erscheint. Denn eine Vernetzung gibt es nicht. Dies hätte uns eigentlich auffallen müssen. Frau Burtscher wird von allen möglichen Medien vermutlich gerade deswegen so hofiert und gepusht, weil sie eine so nette Story einer wütenden „Oma“ liefert, die für mehr Gerechtigkeit für anständige (gebärende) Frauen öffentlich auftritt. Dabei übersehen die Medien, aber auch diverse Parteien folgendes allzu Krasses: Frau Burtscher hiess nicht immer Burtscher, sondern auch mal ORLICH und ist dem DÖW – Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes – wohl bekannt. Das DÖW ist nämlich auch Adressat der Frau Orlich, die sich in eindeutigster Weise zu gewissen Themen dort geäußert hat. Dies ist nicht wegzuleugnen und sei allen hinter die Ohren geschrieben, die nun versuchen, diese Frau in Schutz zu nehmen und die Enthüllung über ihre rechtsextremen, holocaustleugnenden, schwer antisemitischen Tätigkeiten als Hexenjagd hinzudrehen und abzutun. Frau Orlich war in der NDP Burgers, hat sich eindeutig in einer weiteren, einschlägigen aber erfolglosen Partei betätigt. Sie hatte auch Kontakt zu Gerd Honsik, ist zu vernehmen. Und auch einer ihrer Söhne trat offensichtlich in ihre Fußstapfen und war bei Küssels VAPO aktiv. So weit so schlecht. Googleergebnisse sprechen hier eine deutliche Sprache. (zum Beispiel Malingesellschaft/Artikel )
Was nun aber die österreichischen Medien anlangt, so sollte klar sein, dass Forderungen aus der feministischen Ecke bis heute weitestgehend entweder ignoriert, jedenfalls aber bei weitem nicht in jenem Ausmaß wie die Vergatterung der Frau Burtscher medial gepäppelt werden. Und DAS sollte uns eine Lehre sein. Und das sollte auch zur Revolte führen, nicht zu einer noch dazu alte Frauen diskriminierenden „OMA-Revolte“ (die ist ja sehr lieb und entzückend, nicht wahr?), sondern zu 5 Fingern die zur Faust werden. Diesmal halt nicht nur in rot, sondern vor allem in LILA

Wir meinen: Bedingungsloses Grundeinkommen statt Mutterkreuz!

    ursprünglicher Beitrag zur Kundgebung am 1.9.2017 in Wien:

    Frauen verdienen weniger, arbeiten mehr unbezahlt und kriegen dann weniger Pension.

    Die Oma-Revolte von Gertraud Burtscher will das ändern und kämpft für mehr Geschlechtergerechtigkeit auch im Bereich Pensionen – zB bei der Anrechnung der Kindererziehungszeiten.

      Wann und wo?

    Am 1. September am Heldenplatz in Wien, ab 16h

    Nähere Infos auf Facebook bzw in den Medien, zB Standard

    Einladung/Forderungen
    Zahlenbeispiele

Posted in Demo, Kinder, Kundgebung, Mütter, Pensionen | Tagged , , | Leave a comment

Action! Aktionsworkshop 16.5.

Feministischer Aktionsworkshop am 16. Mai:

WIDE-VIDC-Aktionsworkshop-16-Mai-2017

Posted in General | Leave a comment

Österreichische Plattform für Alleinerziehende

Nächstes Netzwerktreffen:
Thema: Imagekampagne – Image von Alleinerziehenden in der Öffentlichkeit
Wann: 30.05.2017 von 17-19 Uhr
Wo: 1030 Wien, Das Packhaus, Marxergasse 24

Kinderbetreuung vorhanden – mit Anmeldung.

Anmeldungen bitte unter: oepa@oepa.or.at oder 01/ 890 3 890

Flyer

Nähere Infos auf der website ÖPA

Posted in General | Leave a comment

Netzwerktreffen Alleinerziehende März

Vernetzungstipp für Wien:

Nächstes Netzwerktreffen Alleinerziehende:
28. März, 17 – 19h – siehe Flyer

Posted in Alleinerzieherinnen, Vernetzung | Tagged , | Leave a comment

8. März Wien: Streik der Alleinerziehenden!!

90 Prozent der Alleinerziehenden sind Frauen! Frauen, oft an der Armutsgrenze! Frauen, die sich zwischen Kindern und Arbeit aufreiben! Deswegen auch am Frauentag: Alleinerziehende vors Parlament! Bringt eure Kinder mit und macht euch sichtbar!

Wien, 8. März 2017, 17h, Parlament

Flyer

Posted in Alleinerzieherinnen, Kinder, Mütter, Vernetzung | Tagged , , , | 2 Comments

DAS NEUE ALTE RECHT DER VÄTER … oder: Wehret den Anfängen ist längst schon vorbei!

Die Störenfriedas setzen sich in diesem lesenswerten Artikel mit den Erfolgen der Maskulisten- und Väterrechtler auseinander und beschreiben
kurz und bündig, unter welchen Umständen Frauen schon wieder ihren Kinder aufziehen müssen. Und sich wegen der Kinder de facto nicht vom Vater des Kindes trennen können,
denn selbst ein Kind aus einem Onenightstand schützt sie nicht vor massiver Einmischung in die Kinderaufzucht – sobald der Kindes“vater“ Vater Staat bekannt ist, hat er volle Rechte und Kontrolle über Frau und Kind. Modern ist, dass jedes Kind den Vater „braucht“, egal, wer dieser Vater ist und was er sonst so tut.
Absurd? Nein, geltende Rechtssprechung in Deutschland und Österreich steht dem inzwischen um nichts nach…

Zum Artikel

Posted in Alleinerzieherinnen, Familiengericht, Familienrecht, Frauenrechte verteidigen, General, Gewalt gegen Frauen, Kinder, Kindesunterhalt, Kindeswohl, Kindschaftsrecht, Rechtsprechung, Väterrechtler | Tagged , , , , , , , , , , , | Leave a comment

VÄTERWERBUNG FÜR DEN MÜTTERJOB?

Väterwerbung für den Mütterjob?

Auch in Österreich ist „Gleichstellungspolitik“ in Wahrheit Familienpolitik. Und auch in Österreich ist es um die geteilte Beteiligung von Vätern an der Kinderaufzucht nicht viel anders bestellt, als in diesem kritische Fragen stellenden Artikel beschrieben.
Wie lange sollen also Frauen noch warten? Wie lange noch sollen sich Frauen mit dem Bedauern über die Doppelbelastung (mit ihren drastischen Folgen für Einkommen und Armut der Mütter und daher auch von Frauen überhaupt) abschasseln lassen. Es geht um AUSBEUTUNG von Massen von Frauen – die Herren – nicht um Doppel- und Dreifachbelastung. Und daran sind nicht die „Arbeitgeber“ schuld.
Und der Backlash in den Familien- und Kindeswohlgesetzen führt dann noch unter Umständen zur Entsorgung der Mütter, wenn bei Trennung oder Scheidung die Herren Väter plötzlich ihr Interesse an den Kindern geltend machen…
Nicht viel hat sich zum Besseren verändert.

Väterwerbung für den Mütterjob?

Posted in Frauenbarometer, Frauenpolitik, Gewaltkultur, Kinder, Kindeswohl, Kindschaftsrecht, Männer, Mütter, Obsorge, Selbstbestimmungsrecht, strukturelle Gewalt gegen Frauen, Väter | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Netzwerkgruppe Alleinerziehende Wien

Die Bloggerinnen bringen euch diese Vernetzung für Alleinerziehende in Wien zur Kenntnis – mail von Userin Jana Zuckerhut an uns!

„Liebe Alleinerziehende,

es hat eine Weile gedauert, aber nun haben wir es geschafft. Ab Di,
31.01.2017 findet jeden letzten Dienstag im Monat das Netzwerk für
Alleinerziehende statt. In Anlehnung an Maria Sterns-Netzwerkgruppe im
FAMUK, haben wir eine Gruppe im 3. Bezirk im Packhaus organisiert.

Di, 31.01.2017 um 17 Uhr

Thema diesmal: Steuerausgleich für Alleinerziehende – mit AK Beraterin.

Ihr seid herzlich eingeladen vorbei zu kommen, weiter zu leiten und zu
bewerben.

In Zukunft werden wir auch gezielt Themen wie Unterhalt, Ferienbetreuung,
Image von Alleinerziehenden etc. thematisieren.

Jana Zuckerhut
Österreichische Plattform
für Alleinerziehende
Türkenstraße 3/3
1090 Wien
Tel.: +43 1/ 890 3 890
Mobil: +43 650 622 36 06″
@Kontakt
website ÖPA
Twitter
Facebook

Flyer

Posted in Alleinerzieherinnen, Kindesunterhalt, Kindeswohl, Kindschaftsrecht, Vernetzung | Tagged , | Leave a comment

Doppelresidenz – Fakten und Diskussion

Doppelresidenz – Veranstaltung am 29. Oktober in Salzburg:

EINLADUNG

Fact Sheet Grundsätze und Rechtsprechung

Posted in Alleinerzieherinnen, Eltern, Kinder, Kindesunterhalt, Kindeswohl, Kindschaftsrecht, Obsorge, Rechtsprechung, Väter | Tagged , , | Leave a comment