Ich bin alleinerziehend…

Eigentlich geht eine ja davon aus, dass sich in den vielen Jahren seit den Familienrechtsreformen in Deutschland und Österreich in den 70ern etwas geändert haben könnte. Frauen lassen sich nun mal scheiden, sind auch samt Kindern nicht mehr einem Ehemann oder Ernährer ausgeliefert. In vielen Fällen wird von ihnen sogar erwartet, sich von einem Gewalttäter zu trennen…
Trotzdem – so scheint es – ist nur eine arme Witwe eine gute Alleinerzieherin. Alle andren werden schon wieder in ein Eck als quasi „Täterinnen“ und „Verräterinnen“ und „Versagerinnen“ gestellt. Die vaterlose Gesellschaft liefern wieder mal nicht die Väter, sondern die Alleinerzieherinnen. Und da ist es auch nur gerecht, wenn sie zusätzlich noch in Armut leben müssen?
Dieser Artikel auf dem Blog der Störenfriedas ist ein beachtlicher Überblick über das ganz reale mit Diskriminierung und Schikanen durchzogene Dasein von Frauen, die ihr Kind/ihre Kinder alleine aufziehen.. Die Autorin, Eva Yvory ist sehr gründlich in ihrer Analyse. Aber lest selbst:

Ich bin alleinerziehend

About Frauenrechte verteidigen !!!

Der Blog "Mütter ohne Rechte!!!" wurde im Oktober 2012 gestartet, um den Frauen und Müttern eine Stimme zu geben gegen den derzeit so deutlich wahrnehmbaren Rollback und der ständigen Beseitigung von Frauen- und damit Menschenrechten. Antifeminismus bedeutet mit Sicherheit NICHT Emanzipation des Mannes!
This entry was posted in Alleinerzieherinnen, Öffentlichkeit, Familienrecht, Frauenpolitik, General, Gewaltkultur, Kinder, Kindeswohl, strukturelle Gewalt gegen Frauen, Väter, Väterrechtler and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.