VÄTERWERBUNG FÜR DEN MÜTTERJOB?

Väterwerbung für den Mütterjob?

Auch in Österreich ist „Gleichstellungspolitik“ in Wahrheit Familienpolitik. Und auch in Österreich ist es um die geteilte Beteiligung von Vätern an der Kinderaufzucht nicht viel anders bestellt, als in diesem kritische Fragen stellenden Artikel beschrieben.
Wie lange sollen also Frauen noch warten? Wie lange noch sollen sich Frauen mit dem Bedauern über die Doppelbelastung (mit ihren drastischen Folgen für Einkommen und Armut der Mütter und daher auch von Frauen überhaupt) abschasseln lassen. Es geht um AUSBEUTUNG von Massen von Frauen – die Herren – nicht um Doppel- und Dreifachbelastung. Und daran sind nicht die „Arbeitgeber“ schuld.
Und der Backlash in den Familien- und Kindeswohlgesetzen führt dann noch unter Umständen zur Entsorgung der Mütter, wenn bei Trennung oder Scheidung die Herren Väter plötzlich ihr Interesse an den Kindern geltend machen…
Nicht viel hat sich zum Besseren verändert.

Väterwerbung für den Mütterjob?

About Frauenrechte verteidigen !!!

Der Blog "Mütter ohne Rechte!!!" wurde im Oktober 2012 gestartet, um den Frauen und Müttern eine Stimme zu geben gegen den derzeit so deutlich wahrnehmbaren Rollback und der ständigen Beseitigung von Frauen- und damit Menschenrechten. Antifeminismus bedeutet mit Sicherheit NICHT Emanzipation des Mannes!
This entry was posted in Frauenbarometer, Frauenpolitik, Gewaltkultur, Kinder, Kindeswohl, Kindschaftsrecht, Männer, Mütter, Obsorge, Selbstbestimmungsrecht, strukturelle Gewalt gegen Frauen, Väter and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.