Nochmals: Was kann unser blog?

Liebe Frauen, nur um keine falschen Hoffnungen zu erwecken: Unser Blog ist zur Veröffentlichung und Vernetzung von Fallgeschichten, Erfahrungen, Austausch von Argumenten und Meinungen gedacht – das kann der Blog leisten und mit eurer tatkräftigen Unterstützung beim Bloggen läuft das auch immer besser! Danke an euch! Was wir leider nicht können: Euch in euren konkreten Verfahren unterstützen – wir sind keine Frauenberatungsstelle, wir sind keine Rechtsanwältinnen, wir sind nicht das Jugendamt, und schon gar kein feministisches Familiengericht! Und wir haben auch kein Geld um euch zu helfen. Unser Blog soll zeigen, wie Frauen als Mütter um ihre Rechte kämpfen müssen, wie sie behandelt werden und wie sie von machthungrigen Vätern schikaniert und fertig gemacht werden. Und wenn’s wieder mal um die armen rechtlosen Väter geht oder wenn’s wieder mal ein neues Familienrecht geben soll, weil die armen Väter immer noch so rechtlos sind, werden wir mit euren Geschichten und Erfahrungen in die Verhandlungen gehen und Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying für die Mütter ohne Rechte machen – VERSPROCHEN!

About Frauenrechte verteidigen !!!

Der Blog "Mütter ohne Rechte!!!" wurde im Oktober 2012 gestartet, um den Frauen und Müttern eine Stimme zu geben gegen den derzeit so deutlich wahrnehmbaren Rollback und der ständigen Beseitigung von Frauen- und damit Menschenrechten. Antifeminismus bedeutet mit Sicherheit NICHT Emanzipation des Mannes!
This entry was posted in Frauenrechte verteidigen, Mütter, Väterrechtler and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Nochmals: Was kann unser blog?

  1. valerie Madec says:

    Hallo,

    meine Tochter ist vor 4 Jahre enfuehrt worden von Venezuela nach Spanien von vater….letzter Jahr sollte ich sie in Spanien abholen und wiederkriegen nach viele Jahren fuer sie zu streiten…..es stellte sich heraus das der vater schon ueber 1 Jahr in Hamburg wohnt und eine Sorgerechtantrag gefragt hat!!!! Jetzt wird es behauptet es sei fuers `kindeswohl`das meine Tochter bei so ein kranke mann bleiben soll!!! In Januar war ich in Hamburg und `duerfte`meine Tochter nach absprache sehen!!!! Es scheint als waere ich jetzt zur Kriminelle gemacht worden durch die Gestze!!!! Ich moechte meine Geschichte veroeffentlichen weil ich muss vom Gericht gar keine hielfe erwarten….Bitte sagen sie mir wo ich es machen kann!

    MfG,

    eine entrechtete un entsetzte Mutter!!!

    • Eine schreckliche Geschichte! Danke für deinen Mut zur Veröffentlichung!

      Liebe Frauen, wenn einer was dazu einfällt oder jemand ähnliches erfahren hat oder einfach nur Mitgefühl ausdrücken will – BITTE POSTEN!!!

      Solidarität ist gefragt!

      Das ebenso erschütterte Mütter ohne Rechte!! – Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.